Patenmodell

Seit über fünfzehn Jahren ist die diakonische Initiative „Arbeit durch Management / PATENMODELL“ auch in Potsdam aktiv. Ehrenamtliche, sogenannte Job- und AusbildungsPATEN, helfen seit vielen Jahren Arbeitsuchenden in den Arbeitsmarkt zu gelangen und Jugendlichen bei wichtigen Fragen, wie „Welche Ausbildung könnte mir liegen?”, „Wie probiere ich das unverbindlich aus?”, oder „Wie sollte meine Bewerbung aussehen?“, zu unterstützen. Auch eine Ausbildungsbegleitung ist möglich.

Wie funktioniert das eigentlich?

Die Ehrenamtlichen sind in verschiedene Netzwerke eingebunden und profitieren von zahlreichen Kontakten. Instrumente, wie Zielvereinbarungen, Integrationspläne, Leitfäden und Berliner Fragebogen zur Aktivitätsstruktur erweitern die Beratungskompetenz. Teamsitzungen und Supervisionsangebote schaffen einen guten Rahmen zur Selbstreflexion.

Als sehr wirksam hat sich erwiesen, dass die Unterstützung persönlich und individuell erfolgt – ein PATE betreut einen Klienten, so dass mit einem geringen Zeitaufwand von etwa einer Stunde pro Woche schnell gute Ergebnisse erzielt werden können.

Informationen und Kontaktaufnahme

Weitere Infos finden Sie im Internet unter www.patenmodell.de. Die „Jobbrücke” für Arbeitsuchende, die „Ausbildungsbrücke” für Jugendliche im Rahmen der Berufsorientierung und natürlich für alle, die für sich ein interessantes Ehrenamt suchen.

Persönlicher Ansprechpartner der Initiative in Potsdam ist

Volker Straube, Telefon: 0176/49 72 32 72 und E-Mail: straube[at]patenmodell.de“.

Traditionelles PATEN-Treffen

Detlef Wedel

Job- und AusbildungsPATEN trafen sich am 03. April 2014 zu ihrem regelmäßigen Treffen und Erfahrungsaustausch in Potsdam. Als diesmaliges Highlight schilderte Herr Detlef Wedel als Gastvortragender von der ehrenamtlichen Initiative VerA zur Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen beim Senior Experten Service (SES) über Strukturen und Erfahrungen. Durch die Verknüpfungspunkte mit der inhaltlichen Arbeit von AdM ergaben sich konstruktive Gespräche und Wissenstransfers.

Neue Märkische Bildungsmesse 2014

Mit 70 Ausstellern und rund 900 Besuchern fand am 21. März die Aus- und Weiterbildungsmesse statt. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch Talkrunden und Vorträgen von namhaften Vertretern aus Politik und Gesellschaft.
AdM konnte hier aktiv zahlreiche qualitativ hochwertige Gespräche führen und Kontakte knüpfen.

Aktiv auf dem ersten deutschen Politikfestival dabei

Besucher der Veranstaltung

Am 03. und 04. Oktober 2013 "debütierte" in Paretz ein Festival auf dem sich die Besucher im Dialog mit namhaften Vertretern aus der Politik einbringen und sich bei zahlreichen Institutionen im Dialog informieren konnten.
AdM unterstützte die Veranstaltung, lebendig und vielfältig zu gestalten.  

10 Jahre Runder Tisch Jugend und Wirtschaft in Brandenburg

Teilnehmer einer Arbeitsgruppe beim Informationsaustausch

Arbeit durch Management/PATENMODELL war aktiver Teilnehmer beim Runden Tisch in der IHK Potsdam am 19. September 2013, der von UPJ e.V., einem Netzwerk engagierter Unternehmen und gemeinnütziger Mittlerorganisationen, organisiert wurde.
Auf dem Forum gab es einen vielfältigen Austausch zwischen Unternehmen, Organisationen und öffentlichen Verwaltungen über gute Beispiele und Möglichkeiten der Kooperation von Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Staat im Land Brandenburg.
Mit einem kurzen Rückblick auf die Aktivitäten des Runden Tischs, einem Statement von Frau Ministerin Dr. Martina Münch (MBJS) und einer Diskussion startete die Tagung, bevor die Arbeitsgruppen ihre Arbeit aufnahmen und am Ende Ihre Ergebnisse präsentierten.

"komm auf Tour"

Die Jugendlichen informieren sich an den "Stärkeschränken"

Auch im Jahr 2013 fand "komm auf Tour" statt.
Zielgruppe waren die Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen der Potsdamer Ober-, Gesamt- und Förderschulen.
Vom 19. März bis zum 21. März 2013 wurden den Jugendlichen die wichtigen Themen "Berufsorientierung" und "Lebenswegplanung" an mehreren Stationen, wie einem Zeittunnel oder einem Labyrinth, in einem Erlebnisparcours nahegebracht. Hierbei wurden Stärkepunkte vergeben. Je nach Ausprägung der Stärken wurde zum Schluss über passende Ausbildungen und Berufe informiert. Eltern und Lehrkräfte wurden einbezogen.
Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung lud wichtige lokale Kooperationspartner zur Durchführung ein.
Die "Ausbildungsbrücke" war wieder beteiligt.
Die Resonanz der Schulen war hoch.

 

Aktuelles

>>> 03.07.19 | Mannheimer Patentreffen auf Hochschul-Campus mit hochkarätigem Referenten – Prof. Rupert Felder Personalchef der Heidelberger Druck AG mit Vortag über Digitalisierung – Region Rhein-Neckar weiter erfolgreich mehr...

>>> 19.06.19 | BARLAG Jobmesse Düsseldorf 2019 - Ausstellervielfalt an der Rheinmetropole mehr...

>>> 27.03.19 | Patenmodell auf Jobmesse 2019 in Lübeck mehr...

alle News