21.03.18 | München, Allgemeine News |

 

„Zu viel Ruhe im Ruhestand“ aktueller Titel „Ruhestand – was dann?“

"Ruhestand - was dann?" lautete das Motto einer Informationsveranstaltung des Kreisverwaltungsreferats (KVR) München für ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die in absehbarer Zeit in den Ruhestand gehen werden. Sinn und Ziel der Veranstaltung am 15.03.2018 war, den interessierten Ruheständlern in spe die Möglichkeit und die Sinnhaftigkeit einer ehrenamtlichen Tätigkeit nach der beruflichen Lebensphase aufzuzeigen. Dr. Wilfried Blume-Beyerle, bis Juni 2016 der Kreisverwaltungsreferent und berufsmäßiger Stadtrat und selbst bereits im Ruhestand, erzählte aus seinen persönlichen Erfahrungen. Wie er die Schwelle in den Ruhestand gemeistert hat und wie er es, durch sein ehrenamtliches Engagement, geschafft hat eben nicht zu viel Ruhe im Ruhestand einkehren zu lassen, sondern sich engagiert für andere Menschen einzusetzen und diesen zu helfen.

Anschließend hatten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen die Möglichkeit, sich an Infoständen zum Thema  „bürgerschaftliches Engagement“ mit den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten zu informieren.

Die Initiative „Arbeit durch Management“ mit den Themen Job- und Ausbildungsbrücke fand großes Interesse. Heinz Hackl, Koordinator für das PATENMODELL im Bereich München: „Eine hervorragende Plattform für das PATENMODELL zu werben. In persönlichen Gesprächen ist es leichter, die Vorzüge des Projektes „Arbeit durch Management" herauszustellen.

Aus unserer Sicht eine sehr gelungene Veranstaltung, die dazu betrug wieder neue PATEN und PATINNeN zu gewinnen.“

alle News anzeigen