29.04.09 | Berlin-Steglitz/Zehlendorf |

 

Berlin: Die Ausbildungsbrücke organisiert für die Beucke-Oberschule einen “Boys’Day“

Zwei Schüler der Beucke-Oberschule in einer Runde mit Seniorinnen in der Residenz Sophiengarten

Aufgabenzuweisung für die Pflege im Ev. Krankenhaus Hubertus

In den Johanniterheimen Berlin begleiteten die Jugendlichen unter anderem Physiotheraupeuten und Ergotherapeuten

Einsatz auch in der Diakoniestation Zehlendorf-West

Am 23. April 2009 fand der traditionelle Girls´Day statt, in der Mädchen in vor allem von Männern frequentierten Berufen “reinschnuppern“ können.
Die Beucke-Oberschule aus Berlin Steglitz-Zehlendorf, hatte den Wunsch, dass die Jungen an diesem Tag auch Praxiseinblicke in Berufe bekommen und bat die Ausbildungsbrücke, Einsätze in Pflegebereichen der Diakonie zu ermöglichen. Insgesamt 20 Jungen konnten in vier Einrichtungen betreut werden. Die Residenz Sophiengarten, das Ev. Krankenhaus Hubertus, die Johanniterheime Berlin und die Diakonistation Zehlendorf West informierten zu Beginn ausführlich über die vielfältigen Berufe ihrer Einrichtungen, dann erfolgten die begleitenden Praxiseinsätze: Begleitung von Senioren im ihrem Tagesablauf, Essensausgabe für Patienten, Assistenz des Pflegepersonals sowie Begleitung der Physiotherapeuten und Ergotherapeuten. Am Ende des Tages konnten die Schüler mit den Beschäftigten der Einrichtungen Bilanz zu ihren Einsätzen ziehen. Aussage: Die Jugendlichen haben in den Einrichtungen gute Erfahrungen sammeln können. Den vier Bereichen der Diakonie, die sich an diesem Tag Zeit nahmen und eine kompetente Betreuung ermöglichten, sei an dieser Stelle ein herzliches „Danke schön“ gesagt.   

alle News anzeigen