30.04.09 | Hamburg |

 

Ausbildungsbrücke startet in Ganztagsschule Hamburg Neurahlstedt

Konrektor Stephan Kufeke

Am 09.04.2009 unterschrieb der Konrektor, Stephan Kufeke den Kooperationsvertrag.

Die Nachfrage an der Schule nach Schülerpatenschaften ist überdurchschnittlich groß. Bereits in einer ersten Nachfrage bewarben sich insgesamt 24 Schülerinnen und Schüler aus der Haupt- und Realschule um eine Patenschaft.

Dazu Stephan Kufeke: „Die Jugendlichen reagieren auf Erwachsene, die praktische Erfahrungen aufweisen, anders als auf Eltern und Lehrer. Das liegt daran, dass die Paten unverdächtig daher kommen, ihnen nicht der Ruf vorauseilt, etwas unterjubeln zu wollen oder generell alles besser wissen. Die Entscheidung für eine Patenschaft ist freiwillig, so können sie sich besser darauf einlassen.

Hinzu kommt, dass es in diesem Alter uncool ist, auf Eltern und Lehrer zu hören. Erfahrungsgemäß ist es anders bei Erwachsenen, von denen sie sich freiwillig begleiten lassen können und die praktische Erfahrungen aufweisen können.“

Schon waren denn auch die ersten Patenschaften geschlossen. Lars Köster, einer der AusbildungsPATEN der ersten Stunde:“ Nach meinem ersten Treffen bin ich in mein Auto gestiegen und habe gedacht: … ein 16-jähriger Junge mit Potenzial, noch ohne konkreten Plan, aber motiviert. Ich hatte Spaß. Guter Junge!“

Weitere Infos zur Schule: www.schule-neurahlstedt.hamburg.de/

alle News anzeigen