21.11.14 | Allgemeine News |

 

Bremen/Kasoa (Ghana). Von der Hauptschule bis zum Fachabitur.

Nicole Gehle mit ein paar ihrer Schützlinge in Ghana

Fünf Jahre begleitete Ilse Sandjo ihre erste PATENSchülerin Nicole Gehle im Auftrag der Initiative “Arbeit durch Managment/PATENMODELL”. Und diese Geschichte ist eindeutig eine Erfolgsstory.

Sechzehnjährig trifft die Hauptschülerin 2009 die berufserfahrene und mitten im Leben stehende AusbildungsPATIN, die sich als erste in Bremen der Initiative Patenmodell angeschlossen hat, um Schülerinnen und Schülern von der Schule in den Beruf zu begleiten. Die nächsten fünf Jahre sitzen sie fast jeden Sonntag zusammen.

Stück für Stück begleitet Frau Sandjo die Schülerin mit Migrationshintergrund vom Hauptschulabschluss bis zum Fachabitur. “Ich lasse die Kinder ganz nah an mich ran, zeige ihnen wie ich mein Leben auch selbst in die Hand genommen habe,” ist die Devise der langjährigen Telekommitarbeiterin, “ich nehme sie ernst.” Die Mühe hat sich gelohnt!

Heute, 2014, drei Monate nach dem bestandenen Fachabitur, schickt Nicole einen ersten Bericht - und zwar aus Ghana. Sie macht am “Danadsy Scholl Complex” in Kasoa ein Freiwilliges Jahr. Ihre per Mail geschickten Unterlagen bestehen wie selbstverständlich aus Powerpoint-, Word- und PDF-Dateien und enthalten viele Bilder. Ihre Worte lesen sich flüssig und sie sind herzlich. So bedankt sie sich auch bei den Rotary Clubs Böttcherstrasse und Bürgerpark in Bremen, die durch ihre Spenden die Reise erst möglich gemacht haben. Schon lange arbeiten Frau Sandjo und die Rotarier zusammen.

Nicole Gehle will in Ghana ihren kulturellen Hintergrund erforschen, aber hauptsächlich unterrichtet sie Deutsch, während die Amtssprache Englisch ist. So kann sie auch ihre Sprachkenntnisse erweitern. Wieder zurück wird die 2er-Fachabiturientin im nächsten Jahr eine Ausbildung oder ein Studium beginnen. Per Mail hält sie Kontakt zu den Rotariern und ihrer AusbildungsPATIN Ilse Sandjo, “auch wenn hier manchmal der Strom ausfällt”, wie sie erzählt.

Wir wünschen alles Gute, viel Spaß und werden weiter berichten.

Übrigens:
Nicole hat sich im August 2011 auch erfolgreich um ein START-Stipendium beworben. Wie sie das gemacht hat berichtet sie hier selbst.

alle News anzeigen